Wanderweg Renchtalsteig - ausgewiesen als Qualitätswanderweg

Der Qualitätswanderweg Renchtalsteig, mit ca. 98 Kilometern, führt von Bottenau über Oppenau, Bad Peterstal hinauf bis zur Schwarzwaldhochstraße und wieder zurück nach Oberkirch. Auf den fünf Etappen präsentiert sich der Schwarzwald in seiner ganzen Vielfalt: herrliche Rebhänge rund um Oberkirch, Wälder und offene Hofflächen, Felswände und Wasserfälle.

1. Etappe: von Bottenau nach Oppenau - ca. 23 km
Im Oberkircher Ortsteil Bottenau ist der Ausgangspunkt des Renchtalsteigs. Sie wandern durch durch Reben im Herztal, am Schloss Staufenberg vorbei zum Ofenloch. Dort lädt eine Hütte mit Sitzbänken zum Rasten ein bevor die Wanderer nach einem Anstieg den 871 Meter hohen Mooskopf mit seinem Aussichtsturm erreichen. Der Aufstieg wird mit einem Blick ins Renchtal, Kinzigtal und nach Straßburg belohnt. Nun geht es fast immer leicht bergab bis Oppenau.

2. Etappe: von Oppenau nach Bad Peterstal - ca. 16,5 km
Von den Hugenhöfen in Oppenau geht es erst mal bergan auf den Ibacher Holzplatz mit Blick auf Oppenau. Nur noch leicht steigt der Weg bis zur Hermersberger Hütte und dann geht es wieder dem Tal entgegen. Das Etappenziel ist das Kurhaus in Bad Peterstal. Unterwegs liegt auf der einen Seite das Renchtal und auf der anderen Seite kann man in das Harmersbachtal sehen.

3. Etappe: von Bad Peterstal zur Alexanderschanze - ca. 18,5 km
Jetzt wird es etwas anspruchsvoller. Wanderschuhe sind erforderlich. Ziel ist die Alexanderschanze. Aber vorher führt der Weg hinauf auf die 940 Meter hohe See-Ebene. Vom Aussichtspunkt Seeblick hat man einen herrlichen Ausblick auf den Glaswaldsee. Über die Lettstädter Höhe und an der Teufelskanzel vorbei kommt man zur Sexauer Hütte. Riesige Sandsteinformationen machen den Weg sehr anspruchsvoll.

4. Etappe: von der Alexanderschanze zu den Allerheiligen Wasserfällen - ca. 23,5 km
Dies ist die längste Etappe. Vom Windrad an der Alexanderschanze geht is an der Kohlgrube vorbei Richtung Zuflucht. Nach sanftem Anstieg erreichten die Wanderer den höchsten Punkt des Renchtalsteigs: den Schliffkopf mit 1055 Meter. Jetzt geht es wieder bergab zur Klosterruine Allerheiligen und nach den Allerheiligen Wasserfällen ist das Ziel am Wanderparkplatz erreicht.

5. Etappe: von Allerheiligen zur Schauenburg in Oberkirch - ca. 16,5 km
Nach einem steilen Aufstieg auf das Knappeneck führt der Renchtalsteig auf die Schwend. Über den Schwalbenstein geht es Richtung Oberkircher Wahrzeichen: der Schauenburg. Hier endet der Renchtalsteig.

Nach Absprache holen wir sie von ihrem persönlichen Etappenziel wieder ab oder bringen sie an den Start einer neuen Tour.